„An dieser Stelle möchte ich im Namen der gesamten SEGHORN-Familie allen Betroffenen viel Kraft und Mut sowie den Angehörigen der Flut-Opfer unser aufrichtiges Beileid aussprechen."

Dr. Kevin Yam, Vorstand

Der Westen Deutschlands, allen voran Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, wurde von einer schweren Hochwasserkatastrophe getroffen. Viele Menschen haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren, einige sogar ihr Leben. Diese unfassbare Katastrophe hat die gesamte SEGHORN-Unternehmensgruppe zutiefst berührt. Alle waren geeint in dem Gedanken zu helfen und in dem Mitgefühl für die Betroffenen.

Aus Teilen der Belegschaft erfolgte ein Spendenaufruf. Vielen Kolleginnen und Kollegen war es ein großes Bedürfnis sich hieran zu beteiligen. Die Geschäftsführung freut sich über das vorbildliche soziale Engagement der Belegschaft. Die SEGHORN-Unternehmensgruppe spendete ebenfalls 5.000 Euro.

Darüber hinaus haben wir entschieden, die Bearbeitung aller Fälle aus den von den Fluten betroffenen Gebieten vorübergehend auszusetzen, damit den Betroffenen keine zusätzlichen Belastungen aufgebürdet werden.

Haben Sie Fragen zum Forderungsmangement für Unternehmen?
Melden Sie sich bei uns.

Kontakt aufnehmen