Seghorn Logo

Datenschutz

Dies ist die gemeinsame Datenschutzerklärung der

Seghorn AG, Legienstraße 1, 28188 Bremen, Deutschland

und ihrer Tochtergesellschaften

Seghorn Inkasso GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen, Deutschland

Aalto Financial Services GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen, Deutschland

Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen, Deutschland

Orga-Support GmbH, Stresemannstraße 60, 28188 Bremen

für die Website www.seghorn.de.

Der Internetauftritt der Seghorn AG und ihrer Tochtergesellschaften gliedert sich in einen allgemein zugänglichen Teil, der Sie umfänglich mit Informationen versorgt, und in einen zugangsgeschützten Teil, der für Sie die Möglichkeit bereitstellt, Produkte und Dienstleistungen der Seghorn AG und ihrer Tochtergesellschaften zu nutzen. Dieser Teil ist erst durch ein Log-in zugänglich und unterliegt gesonderten vertraglichen Vereinbarungen und datenschutzrechtlichen Erklärungen.

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Nutzung der Seiten des allgemein zugänglichen Teils.

 

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

  1. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten der Seghorn Inkasso GmbH unter:

Seghorn Inkasso GmbH, Datenschutzbeauftragter, Legienstraße 1, 28188 Bremen,
oder unter der E-Mailadresse: datenschutz(at)seghorn.de.

  1. Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Auslieferung der Website an Ihren Rechner, zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO.

 

  1. Datenkategorien und Datenherkunft

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greewich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/http-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Browser, Betriebssystem und deren Oberfläche, Website, von der die Anforderung kommt.

Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit Ihren anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

  1. Empfänger

Die Daten erhält die Gesellschaft, die für den technischen Betrieb unserer Website sorgt. Es handelt sich um die Tochtergesellschaft der Seghorn AG:

Orga-Support GmbH
Stresemannstr. 60
28188 Bremen
Deutschland

Darüber hinaus erhalten die Unternehmen der Seghorn AG Daten, mit denen Sie über diese Website Kontakt aufnehmen. Besondere Informationen zu den Kontaktmöglichkeiten finden Sie unten unter Nr. 11 und 12.

Besondere Informationen über Datenübermittlung bei verschiedenen angebotenen Bezahlmethoden finden Sie unten unter Nr. 13.

  1. Absicht der Datenübertragung an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Es ist nicht beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übertragen.

 

  1. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach Spätestens sieben Tagen der Fall.

 

  1. Ihre Rechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen uns folgende Rechte nach Art. 15 bis 19 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb unserer Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich Ihrerseits keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

  1. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

 

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven, Deutschland.

 

  1. Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Rufen Sie eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem Ihres Rechners gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung Ihres Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass Ihr Browser auch nach einem Seitenwechsel identifizieret werden kann.

Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO.

Zweck der Verarbeitung und berechtigtes Interesse
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass Ihr Browser nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DS-GVO.

Löschung
Wir verwenden Cookies, die automatisiert gelöscht werden, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies, die die sogenannte Session-ID speichern, mit der sich die verschiedenen Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Widerspruchs und Beseitigungsmöglichkeit
Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browserverlauf manuell zu löschen.

 

  1. Informationen für die Verwendung des Kontaktformulars und des „Live Support ONLINE“ (Chat)

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches Sie als Kunde (Schuldner im rechtlichen Sinne) nutzen können, wenn Sie Fragen zum Forderungsausgleich und zu Ratenzahlungen oder Stundungen haben. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingetragenen Daten übermittelt und gespeichert.

Weiter haben Sie die Möglichkeit, das Formular für den „Live Support ONLINE“ (Chat) zu nutzen. In diesem Fall werden die Daten aus der Eingabemaske und der Konversation gespeichert.

Die Speicherung erfolgt zur jeweiligen Forderungsakte des Unternehmens, das Ihre Forderungsakte bearbeitet. Dabei kann es sich um die Seghorn Inkasso GmbH, die Aalto Financial Services GmbH oder die Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH handeln. Informationen nach Art. 13 und 14 DSD-GVO dieser Gesellschaften zum Inkassoverfahren finden Sie für die:

Seghorn Inkasso GmbH weiter unten unter Nr. 16,

Aalto Financial Services GmbH weiter unten unter Nr. 17,

Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH weiter unten unter Nr. 18.

 

  1. Informationen zur Kontaktaufnahme durch E-Mail für Bewerberinnen und Bewerber

Auf dieser Website wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, durch Anklicken eines Links eine E-Mail an bewerbung(at)seghorn.de zu senden. Diese E-Mails erreichen die Seghorn AG. Das Bewerbungsverfahren für die Seghorn AG und ihre eingangs genannten Tochtergesellschaften wird bei der Seghorn AG gebündelt, die dabei im Auftrag ihrer Tochtergesellschaften tätig wird. Verantwortlich sind die Tochtergesellschaften. Verantwortlich ist die Seghorn AG selbst, wenn Sie sich dort bewerben.

 

  1. Bezahlmethoden

Sie haben als Kunde (Schuldner im rechtlichen Sinne) die Möglichkeit, über unsere Website verschiedene Zahlmethoden auszuwählen. Über einen Link können Sie dabei die Website der Zahlungsdiensteanbieter erreichen. Es handelt sich um:

  • Cash Payment Solutions GmbH, Wallstraße 1a, 10179 Berlin, Deutschland („Barzahlen“) (www.barzahlen.de),
  • PayPal (Europe) S.a.r.l. et Cie, S.C.A, 22-24 Boluevard Royal, L-2449 Luxembourg, Luxenburg (www.paypal.com/de).

Der jeweilige Zahlungsdiensteanbieter ist Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Anbieter.

Sogenannte Third-Party-Cookies werden eingesetzt, wenn Sie die Bezahlmethode „Barzahlen“ verwenden. Barzahlen ist ein Produkt der Cash Payment Solutions GmbH.

 

  1. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete TLS-Verfahren (Transport Layer Security) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir verwenden keine Schriftarten (Fonts), die mit unseren oder fremden Servern kommunizieren.

 

  1. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

  

  1. Informationen der Seghorn Inkasso GmbH gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Verarbeitung personenbezogenen Daten in Inkassoverfahren

 

Identität des Verantwortlichen:

Seghorn Inkasso GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen
Telefon: 0421 4391 02, Fax: 0421 4391 315, E-Mail: info(at)seghorn.de 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Seghorn Inkasso GmbH, Datenschutzbeauftragter, Legienstraße 1, 28188 Bremen oder datenschutz(at)seghorn.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck des Forderungsmanagements. Sie ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO für die Erfüllung Ihres Vertrags mit unserem im Anschreiben genannten Mandanten erforderlich. Darüber hinaus kann die Datenverarbeitung im Rahmen des genannten Zwecks nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgen, wenn es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derren eines Dritten erforderlich ist. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Einziehung der gegen Sie bestehenden Forderung, für die uns das Mandat erteilt ist. Berechtigte Interessen können z.B. auch sein: Schutz vor Betrug und Personenverwechslungen sowie die erfüllung der Schadensminderungspflicht.

Datenkategorien und Datenherkunft:

Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten (regelmäßig: Vor- und Nachname(n), Anschriften, Geburtsdatum, Geburtsname, erforderlichenfalls gesetzlicher Vertreter, Geschlecht, Bonität, Vermögen, Firmenname), Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, Bankverbindungen, ggf. Zahlungsinformationen.

Wir erhalten unsere Daten von Mandanten und aus weiteren Quellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), ggf. öffentliche Verzeichnisse (z.B. Telefonbuch, Handelsregister).

Weiter verarbeiten wir sonstige Informationen, die Sie uns im Zusammenhang mit der Abwicklung des Einziehungsvorganges mitteilen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO. Sofern wir von Ihnen freiwillige Mitteilungen erhalten, sind Sie zum Widerruf berechtigt. Der Widerruf kann an unsere obigen Verbindungsdaten gerichtet werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Vom Widerruf nicht berührt sind solche Angaben, die auf gesetzlicher Grundlage bearbeitet werden.

Empfänger:

Empfänger Ihrer Daten sind unsere jeweiligen Mandanten, das heißt die Gläubiger, und weitere Stellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Dienstleister für Nebenleistungen (z.B. Telekommunikation, Druckdienstleistung, Wartung, Entsorgung) können ebenfalls Daten erhalten, um ihre jeweiligen Dienstleistungen erbringen zu können.

Datenübertragung in ein Drittland oder eine Internationale Organisation:

Es ist nicht beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine Internationale Organisation zu übermitteln.

Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall gemäß Art. 22 DS-GVO findet nicht statt.

Dauer der Speicherung:

Nach Erreichung sämtlicher mit der Speicherung verfolgten Zwecke werden Ihre Daten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsplichten (z.B. nach Abgabenordnung und Handelsgesetzbuch 10 Jahre) gelöscht. Maßgeblich ist Abschluss des letzten mit Ihrer Person verbundenen Vorgangs.

Ihre Rechte:

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen uns folgende Rechte nach Art. 15 bis 19 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung. Außerdem besteht nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, sofern diese nicht der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.

 

  1. Informationen der Aalto Financial Services GmbH gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Verarbeitung personenbezogenen Daten in Inkassoverfahren

 

Identität des Verantwortlichen:

Aalto Financial Services GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen
Telefon: 0800 22 58 637, Fax: 0800 22 58 639, E-Mail: info(at)aalto-fs.de 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Aalto Financial Services GmbH, Datenschutzbeauftragter, Legienstraße 1, 28188 Bremen oder datenschutz(at)aalto-fs.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck des Forderungsmanagements. Sie ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO für die Erfüllung Ihres Vertrags mit unserem im Anschreiben genannten Mandanten erforderlich. Darüber hinaus kann die Datenverarbeitung im Rahmen des genannten Zwecks nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgen, wenn es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derren eines Dritten erforderlich ist. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Einziehung der gegen Sie bestehenden Forderung, für die uns das Mandat erteilt ist. Berechtigte Interessen können z.B. auch sein: Schutz vor Betrug und Personenverwechslungen sowie die erfüllung der Schadensminderungspflicht.

Datenkategorien und Datenherkunft:

Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten (regelmäßig: Vor- und Nachname(n), Anschriften, Geburtsdatum, Geburtsname, erforderlichenfalls gesetzlicher Vertreter, Geschlecht, Bonität, Vermögen, Firmenname), Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, Bankverbindungen, ggf. Zahlungsinformationen.

Wir erhalten unsere Daten von Mandanten und aus weiteren Quellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), ggf. öffentliche Verzeichnisse (z.B. Telefonbuch, Handelsregister).

Weiter verarbeiten wir sonstige Informationen, die Sie uns im Zusammenhang mit der Abwicklung des Einziehungsvorganges mitteilen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO. Sofern wir von Ihnen freiwillige Mitteilungen erhalten, sind Sie zum Widerruf berechtigt. Der Widerruf kann an unsere obigen Verbindungsdaten gerichtet werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Vom Widerruf nicht berührt sind solche Angaben, die auf gesetzlicher Grundlage bearbeitet werden.

Empfänger:

Empfänger Ihrer Daten sind unsere jeweiligen Mandanten, das heißt die Gläubiger, und weitere Stellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Dienstleister für Nebenleistungen (z.B. Telekommunikation, Druckdienstleistung, Wartung, Entsorgung) können ebenfalls Daten erhalten, um ihre jeweiligen Dienstleistungen erbringen zu können.

Datenübertragung in ein Drittland oder eine Internationale Organisation:

Es ist nicht beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine Internationale Organisation zu übermitteln.

Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall gemäß Art. 22 DS-GVO findet nicht statt.

Dauer der Speicherung:

Nach Erreichung sämtlicher mit der Speicherung verfolgten Zwecke werden Ihre Daten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsplichten (z.B. nach Abgabenordnung und Handelsgesetzbuch 10 Jahre) gelöscht. Maßgeblich ist Abschluss des letzten mit Ihrer Person verbundenen Vorgangs.

Ihre Rechte:

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen uns folgende Rechte nach Art. 15 bis 19 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung. Außerdem besteht nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, sofern diese nicht der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.

 

  1. Informationen der Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH gemäß Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Verarbeitung personenbezogenen Daten in Inkassoverfahren

 

Identität des Verantwortlichen:

Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH, Legienstraße 1, 28188 Bremen
Telefon: 0421 4391 303, Fax: 0421 4391 317, E-Mail: info(at)giebel.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Giebel Rechtsbesorgungs-GmbH, Datenschutzbeauftragter, Legienstraße 1, 28188 Bremen
oder datenschutz(at)giebel.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck des Forderungsmanagements. Sie ist nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO für die Erfüllung Ihres Vertrags mit unserem im Anschreiben genannten Mandanten erforderlich. Darüber hinaus kann die Datenverarbeitung im Rahmen des genannten Zwecks nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO erfolgen, wenn es zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derren eines Dritten erforderlich ist. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus der Einziehung der gegen Sie bestehenden Forderung, für die uns das Mandat erteilt ist. Berechtigte Interessen können z.B. auch sein: Schutz vor Betrug und Personenverwechslungen sowie die erfüllung der Schadensminderungspflicht.

Datenkategorien und Datenherkunft:

Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Stammdaten (regelmäßig: Vor- und Nachname(n), Anschriften, Geburtsdatum, Geburtsname, erforderlichenfalls gesetzlicher Vertreter, Geschlecht, Bonität, Vermögen, Firmenname), Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Forderungsdaten, Bankverbindungen, ggf. Zahlungsinformationen.

Wir erhalten unsere Daten von Mandanten und aus weiteren Quellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), ggf. öffentliche Verzeichnisse (z.B. Telefonbuch, Handelsregister).

Weiter verarbeiten wir sonstige Informationen, die Sie uns im Zusammenhang mit der Abwicklung des Einziehungsvorganges mitteilen. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO. Sofern wir von Ihnen freiwillige Mitteilungen erhalten, sind Sie zum Widerruf berechtigt. Der Widerruf kann an unsere obigen Verbindungsdaten gerichtet werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Vom Widerruf nicht berührt sind solche Angaben, die auf gesetzlicher Grundlage bearbeitet werden.

Empfänger:

Empfänger Ihrer Daten sind unsere jeweiligen Mandanten, das heißt die Gläubiger, und weitere Stellen. Diese sind: Auskunfteien, Adress-Dienstleister, Drittschuldner, Einwohnermeldeämter und sonstige Behörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher, Schuldnervertreter (z.B. Rechtsanwälte, Schuldnerberatungsstellen), Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Dienstleister für Nebenleistungen (z.B. Telekommunikation, Druckdienstleistung, Wartung, Entsorgung) können ebenfalls Daten erhalten, um ihre jeweiligen Dienstleistungen erbringen zu können.

Datenübertragung in ein Drittland oder eine Internationale Organisation:

Es ist nicht beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder eine Internationale Organisation zu übermitteln.

Automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall gemäß Art. 22 DS-GVO findet nicht statt.

Dauer der Speicherung:

Nach Erreichung sämtlicher mit der Speicherung verfolgten Zwecke werden Ihre Daten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsplichten (z.B. nach Abgabenordnung und Handelsgesetzbuch 10 Jahre) gelöscht. Maßgeblich ist Abschluss des letzten mit Ihrer Person verbundenen Vorgangs.

Ihre Rechte:

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen uns folgende Rechte nach Art. 15 bis 19 DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung. Außerdem besteht nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, sofern diese nicht der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen, Arndtstraße 1, 27570 Bremerhaven.